Römerturm

Der Römerturm selbst ist eine höhere Formation, die von drei Seiten Boulder enthält. Insbesondere 4. Extasy 6C+ ist eine absolute Perle des Gebiets. Ansonsten sticht klar das Blätterdach hervor, eine knackige 5C, die jeder Gleesard (oft) geklettert sein muss. Der Rest der Boulder ist geeignet für Einsteiger – muss aber mal richtig gesäubert werden.

1. Wayne´s World 5b/c

  • Weite Züge an Fingerlöchern im oberen Teil verlangen gutes Spotten.

2. Talwandriss 3

  • Auch mit Friends absicherbar.

3. Rechte Piazverschneidung 4A

4. Extasy 6C+

  • Sitzstart; ohne den rechten Riss beim Ausstieg
  • ein absoluter Klassiker, sehr empfehlenswert

5. „Extasy direkt“ 6B

  • Direkt an der Ecke startend, ohne den rechten Riss beim Ausstieg

6. Rechter Einstieg 5B

  • Schöner Boulder auch in dieser Variante
  • Mit Abtragen der Erde im Absprungbereich könnte es noch interessanter werden

7. What´s up 4A

8. Green day 4A

9. Hai 5A+

  • Vielleicht auch leichter (lasst uns gerne eure Meinung zum Grad zukommen)

10. Blätterdach 5C

  • Im Sitzen startend Traverse von links nach rechts ohne an der Kante zu hooken; mit Hook (für Viele) ein wenig leichter und ein sehr veränderter Boulder
  • Klassiker! Erfordert präziser Treten und Körperspannung

2 Kommentare zu „Römerturm“

  1. Luca Thevis

    Hey Zusammen,
    gibt es schon eine Variante von Exstasy ohne den großen Untergriff, sodass nur die Kante nach oben an den Top traversiert wird ?
    LG Luca

    1. johannesniederbremer

      Hey,
      Extasy wurde schon mehrfach mit dieser Beta begangen und dabei nicht als schwerer befunden. Wahrscheinlich handelt es sich daher um eine Alternativ-Beta und keine eigenständige Variante.
      LG Johannes

Schreibe einen Kommentar zu Luca Thevis Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.