Barad-dûr

Bereich mit insgesamt durchschnittlichem Potential – und einem absoluten Königsblock, der sicherlich zum Besten gehört, das Glees zu bieten hat. Die Erschließung hier ist bisher auf drei Blöcke beschränkt. Das Restpotential ist nicht üppig, aber ein paar lohnende Linien gibt es.

1. Sauron, 6C

  • Rechte Seite des Barad-dûr Blocks hoch durch die Verschneidung

2. Barad-dûr Stehstart 7A

  • Wunderschöne Highball Linie den Kühlschrank entlang auf den Block. Beim Ausstieg etwas rechts haltend über den guten Griff klettern. Die Schwierigkeit des Boulders ist zwei geteilt: Unten hat man einige knackige Züge, weiter oben besteht die Krux eher darin auf satten 5,5m auszusteigen. Braucht Nerven genügend Pads und einen Spotter!

3. Barad-dûr Sit, 7B+

  • Noch mal ca. 4 sehr, sehr knackige Züge mehr. Top Linie!!

3a. Das letzte Kamel 7B

  • Stehstart
  • Rechte Kante von Barad-dûr hoch – ohne linke Kante!

4. Projekt

  • Den Kamin hoch und raus

5. Projekt

  • Suboptimales Absprunggebiet.

6. Farad-tûr Sitzstart Projekt

  • Ein knackiger Zug in den Stehstart.

7. Farad-tûr Stehstart 5c

  • Stehstart, linke Hand an linker Blockkante, rechte Hand an Leiste und gerade hoch

8. Oxymore