Mordor

Der Sektor Mordor ist nun weitreichend erschlossen und gehört quantitativ und qualitativ zum Besten im gesamten Gebiet. Vollständig fertig ist er noch nicht. (Stand 01/2020).

1. Kamikaze 

Kamikaze ist ein fantastischer Bereich für Boulderei am Ende des sechsten bis zum siebten Grad. Es gibt ein super Dach mit mehreren Linien – insbesondere Bushido, 6C, den großartigen Ugin-Block mit seinen Bouldern und insbesondere dem Namensgeber Ugin, 7A+, sowie zwei Projekte am Ende des siebten bzw. im achten Grad (falls überhaupt möglich). Abgerundet wird die Ecke durch einige leichtere, schöne Linien am Kamikaze-Block (Nr. 12-15). Es gibt noch offene Linien, sowie teilweise Arbeit an Ausstiegen und Absprungflächen, insgesamt ist der Bereich aber schon gut erschlossen.

2. Camelot 

Camelot ist bisher sehr wenig erschlossen, wobei es nicht an tollen Linien fehlt. Meist sind die Blöcke sehr hoch, dabei aber wenig bewachsen. Besonders die Ausstiege, aber auch die Absprungflächen brauchen noch viel Arbeit. Mindestens eine Königlinie ist identifiziert, aber noch nicht fertig erschlossen und begangen. Es gibt derzeit zwei lohnende Boulder, den niedrigeren Betablocker, 6A+ und Schuppenflechte, 6B+.

3. Almost Satan 

Almost Satan ist fast vollständig erschlossen, was auch dem Umstand geschuldet ist, dass die Tops einiger Boulder hier in der Wand angelegt sind, mit Punkten markiert. Die Ausstiege wären sehr hoch und vor allem extrem aufwändig zu erschließen. Meistens verlieren die Boulder nichts dabei, da der sonst triviale Ausstieg erreicht ist. Mehrere 6er und 7er locken, darunter vor allem Vulkanexpress, 7A/7A+. Auch einige höhere Linien im 4. Grad gibt es, sowie den Satansblock, wo jeder (angehende) Gleesards Lazarus, 6A und Lucifer, 5C machen muss.

4. Cosmos 

Cosmos ist stark ausgebaut, in einem kleinen Teilbereich sind die Ausstiege noch nicht gereinigt, insgesamt aber weit ausgebaut. Der Bereich enthält schöne, moderatere Linien, fast durchgängig im 4. und vor allem 5. Grad.

5. Orodruin 

Die Erschließung der Routen in Orodruin ist weit fortgeschritten, im Grunde fast abgeschlossen, vielleicht mit Ausnahme einer kleinen Terassenverlängerung. Die Ausstiege sind geputzt, aber einige Linien noch nicht geklettert bzw. als tatsächlich machbar bestätigt. Insbesondere die namensgebende Königslinie Orodruin, 7A ist eine eindrucksvolle, großartige Linie.

6. Barad Dur 

Barad Dur enthält zwei begangene Blöcke mit vier Bouldern. Darunter die absolute Königslinie Barad Dur, 7A, sowie deren Sitzstart, 7B+, einer der allerbesten Blöcke und Boulder im Gebiet. Darüberhinaus hat der Bereich ein wenig mehr Potential, dessen Erschließung weit fortgeschritten aber nicht abgeschlossen ist, da der Aufwand sich hoch gestaltet.

7. Gondor  

Gondor ist nahezu vollständig fertig und absolut empfehlenswert! Die Probleme dort können allein schon Vielen einen Bouldertag füllen. Es geht an keinem Boulder schwerer als 6B, selten leichter als 5B zu. Die Anforderungen sind sehr vielfältig, Kraft, Technik, Balance und zweimal ein Sitzstart aus einem Doppel-Toehook werden abgefragt. Geht hin und macht die Minas-Tirith-Challenge (Nr. 3-5a), an einem kleinen, aber sehr feinen Block und vergesst nicht Gollum, 6A zu probieren!

Zustieg

Boulderer-Parplatz Wassenach

Adresse: An der Raste 2, 56653 Wassenach


[googlemaps https://www.google.com/maps/d/u/0/embed?mid=1X-KtQ1WysJS5-qQgUTJjejkcjUI&w=640&h=480]

Von dort erreicht ihr bequem über einen asphaltierten Weg den Wald und von dort entlang des Hangs alle Sektoren. Für Wege bzw. Abstiegspunkte zu den Sektoren vom Hang aus, siehe die eingebettete Google Map bzw. die Gebietskarte.

Klicken zum vergrößern

4 Kommentare zu „Mordor“

  1. Hallo.
    Braucht ihr noch Hilfe beim Erschließen? Wohne ca 30 Min entfernt und habe etwas Zeit übrig. Bouldere momentan nur noch max. 6a.
    Gruß

    marcel
    0172 4172219

  2. Habe heute im Sektor Kamikaze 3 Projekte gemacht, falls die noch offen sind.

    Projekt Nr. 16, Name: Tolkienhölle, BV 5a, schmutzig und Crux im oberen Drittel.

    Projekt Nr. 18, Name: Highball-Aspirant, BV 3 \ 3+

    Projekt Nr. 21, nur entlang des Untergriffs gerade hoch, im Sitzstart nicht lohnenswert, genauso schwer wie der schönere Stehstart, BV 5a.

    Zur 16 + 18 hab ich auch Videos, allerdings vom Flash-Go, sieht nicht grade super aus.

    Liebe Grüße

    Kenny

  3. Kenny Kirstges

    Hey,

    hab heute im Sektor Kamikaze das Projekt Nr. 19 gemacht als Stehstart. Video lad ich die Tage auf meiner Insta-Seite hoch. Es ist ein Stehstart an kleinen Leisten und Fingerlöchern und im oberen Drittel muss man schon Schneid haben. Oben nimmt man dann irgendwann die linke Kante mit. Dann kommt man auf ne spannende 5a, Name ist „Lochplatte“. Ohne die Kante wird’s vermutlich 6a oder so, wirkt auf mich dann aber sehr definiert.

    Generell ein super schöner Highball, der aufgrund des niedrigen Grades vermutlich kaum Wiederholungen erfährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.