Mauerley

Bei der Mauerley handelt es sich um eine fast komplett zusammenhängende, ungefähr 130 Meter lange Wand. Obwohl Markierungen seit der Tagen der Ersterschließer vorhanden sind, wurde dieser Sektor bis 2014 praktisch nicht frequentiert.

Klicken zum vergrößern

Die Mauerley bietet Potential für einen Sektor, der in Boulderzahl und Problemqualität in der Lage ist an Kruzifix und Romani ite donum ranzureichen. In den letzten Jahren haben immer wieder vereinzelte Erschließungen stattgefunden, so dass mittlerweile über 20 Boulder begangen sind und besonders die Bereiche Kamel und Bescherung etwas zu bieten haben. Sie eignen sich auch gut für Einsteiger. Das üppige restliche Potential wird seit 2020 angegangen.

Bereiche

1. Balrock

2. Rübennase

3. Megalopolis

4. Rush More

5. Supra Arbor

6. Kamel

7. Bescherung

8. Mauerley itself

Zustieg

Vom Boulderparkplatz Wassenach

Die Sektoren Bleausard, Mauerley und Kruzifix sind nahe am Bouldererparkplatz gelegen und bequem von dort vom Hang aus erreichbar. Die Zustiegsstellen am Hang sind markiert mit Schildern und auf der unten stehenden Karte GPS-genau mit einem Stern markiert.

Vom Parkplatz Erlenstraße

Vom Parkplatz aus folgt ihr dem linken Forstweg. Nach circa 5 Minuten  geht es gerade aus weiter zu den Sektoren auf Seiten Glees und es zweigt ein Weg links hoch in den Wald ab. Geht man diesen bis nach oben steht man vor dem Elefant Block am Anfang des Sektors Kruzifix. Biegt man dort nach links ab, erreicht man nach 5 Minuten den Sektor Bleausard. Auf dem Weg dahin sieht man zu seiner Rechten die zusammenhängende Wand, die den Sektor Mauerley bildet.

Hierbei ist aber ganz wichtig, dass aufgrund von Wildwechseln nicht direkt vom Parkplatz aus den Hang hochgegangen wird, wo sich ein Trampelpfad gebildet hat! Geht den Schotterweg geradeaus hoch in den Wald hinein und folgt den großen Forstwegen zu den Sektoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.